Bliss & Jaunt
hekla-adventures-island-3
Island Reisetipps

Übernachten, wo in Island die Njála Saga begann // Anzeige

10 Tage waren wir bereits auf der Ringstraße durch Island unterwegs und nun im Süden angekommen. Wo uns zuvor die Sonne im Norden die Nase verbrannte, hörte es im südlichen Island nicht mehr auf zu regnen. Die Wolken hingen wie eine dichte, weiße Decke direkt über den Straßen. Wir waren uns einig: Wir geben nach. Eine Unterkunft muss her!

Etwas außerhalb von Hvolsvöllur bogen wir in den Schotterweg zu einer Farm ein. Wir waren uns überhaupt nicht sicher, ob wir richtig sind. Um uns herum futterten dutzende von Islandpferden seelenruhig die Grashalme von der Weide. Vor uns stand eine hübsche, typisch skandinavisch rot bemalte Farm. Weit und breit war niemand zu sehen, obwohl wir genau zu der Adresse fuhren, die in der Buchungsbestätigung hinterlegt war. Ich griff zum Smartphone und wählte die Nummer der Unterkunft.

Eine zierliche junge Frau kam uns mit einem leicht schüchternen Lächeln entgegen: „Hallo, ich bin Erla, zur Rezeption geht es hier entlang.“ Wir waren richtig! Sie führte uns vorbei an den Pferdeställen, erklärte uns, dass wir mit Blick auf den Berg Hekla wohnen und reichte uns einen Schlüssel für das hölzerne Cottage.

Hekla Adventures – Die isländischen Ferienhäuser auf der Farm Vellir

Hekla Adventures betreiben Erla und ihr Mann Jon erst seit Kurzem. Sie sind verheiratet, haben einen kleinen Sohn namens Hektor und teilen ihre Liebe zu den Islandpferden. Die junge, strohblonde Isländerin (*1992) gehört zur 3. Generation auf der Farm. Bereits seit 1990 werden auf Vellir wunderschöne Islandpferde gezüchtet. Mittlerweile wohnen etwa 70 Pferde auf der Farm. Erla selbst hat den Champion Flippi im Stall stehen. Mit 8 Jahren bekam sie ihr erstes Fohlen und seither werden die Pferde in die ganze Welt verkauft.

Erla wollte etwas Neues ausprobieren. Und da die Farm Vellir alles hergibt, was für einen erholsamen Gästeaufenthalt nötig ist, wurden erst vor Kurzem drei isländische Ferienhäuser gebaut. Hekla Adventures war geboren! Ende Juni 2017 nahm die Isländerin die ersten Gäste in Empfang – wir gehörten also zu den ersten Besuchern!

Zur Begrüßung stand ganz unerwartet ein liebevoll arrangiertes Körbchen mit isländischen Spezialitäten und Snacks auf dem Tisch. Maximal 4 Personen haben in der schnuckeligen Hütte Platz. Alles war so Hygge-gemütlich, ganz typisch skandinavisch, dekoriert.

Außerdem war es einfach nur genial, nach 7 Tagen im Zelt endlich mal wieder in einem gemütlichen Bett zu schlafen.

Jedes Ferienhaus ist mit einem Bad, einer kleinen Küchenzeile und sogar einem Grill ausgestattet. Zum ersten Mal während unserer Reise hatten wir den Luxus eines TVs auf dem Zimmer, den wir gar nicht brauchten. Es war wunderschön auf der Farm und es gab so vieles zu entdecken. Ich genoss die Stille in vollen Zügen. Die einzigen die sich mal mit einem aufgeregten Wiehern meldeten, waren die Pferde.

Vom Frühstücksraum aus konnte man direkt in die Reithalle schauen. Erlas Vater Jon servierte uns frische Waffeln mit Marmelade und Blaubeeren. Eier, selbst gebackenes Brot – es gab sogar selbst gefangenen, frischen Lachs aus dem angrenzenden Fluss. Frühstück wurde bis 11 Uhr angeboten, was uns wegen unserem vom Zelten verkorksten Schlafrhythmus total gelegen kam.

Die ganze Familie versprühte so viel Fröhlichkeit und Ruhe, dass wir uns direkt wie zu Hause fühlten.

Es gefiel uns so gut, dass wir uns spontan dazu entschieden, noch für eine zweite Nacht zu bleiben.

hekla-adventures-island-4

hekla-adventures-island

hekla-adventures-island hekla-adventures-island-2

Islandpferde auf der Farm

Zu einem richtigen Island Urlaub gehört  irgendwie auch ein Ausritt mit Islandpferden. Auf der Farm kann man auf Anfrage Reitausflüge durch die atemberaubende Landschaft um die Farm herum machen und wenn man Glück hat, begegnen einem sogar wilde Islandpferde.

Während unseres Aufenthaltes konnten wir uns frei auf dem riesigen Grundstück bewegen und sogar über die Pferdekoppeln in Richtung Fluss laufen.

Nur ein paar Fußmeter von der Farm entfernt grasten Stuten mit ihren quietschfidelen Fohlen. Kurz nachdem wir am Abend noch einmal in Richtung Osten zum Wasserfall aufbrachen, erblickte ein neues Fohlen das Licht der Welt. So hätten wir fast noch eine Fohlen-Geburt live miterlebt. Allein das war schon der Hit!

Islandpferd-1 islandpferd-2 islandpferd-fohlen

Meine isländische, kulinarische Erfahrung: Ein großer Schluck Lebertran

Seit einigen Jahren produziert die Familie Lebertran, der in Island gerade im Winter gern getrunken wird. Lebertran hält in der dunklen Jahreszeit gesund und munter.

Schwupps, da hatte ich auch schon einen Kurzen mit dem öligen Lebertran in der Hand. Stellt euch jetzt bitte mein verzerrtes Gesicht vor. Ich spülte mit Kaffee hinterher. Ach, was tut man nicht alles für seine Gesundheit? Der kleine Hektor süppelte den Lebertran direkt aus der Flasche. Respekt, kleiner Mann!

Ausflüge in der Umgebung von Hvölsvellir

Hast du schon einmal etwas von der Njála Saga gehört? Dort, wo nun die gemütlichen Cottages stehen, begann einst die bekannteste Saga Islands. Auf Vellir am Fluss. Darauf ist die Familie sehr stolz! Wer interessiert an der Geschichte Islands ist, kann eine geführte Wanderung mitmachen und hautnah in die Szenerien der isländischen Saga eintauchen.

Auch hat die Umgebung viele Wanderwege zu bieten und ist der perfekte Ausgangspunkt für eine Tagestour auf dem Golden Circle oder ein Trip Richtung Osten zum berühmten Vulkan Eyafjallajökull oder zur Gletscherlagune Jökursalon.

Während Erla mit mir plauderte, sah ich einen riesigen ausgestopften Fisch über der Tür hängen. Den hatte sie als kleines Mädchen selbst aus dem angrenzenden Fluss Eystri-Rangá geangelt. Leider hat unsere Zeit bei Hekla Adventures nicht ausgereicht, sonst hätte ich gern einen Tag lang versucht, auch so eine dicke Forelle aus dem Fluss zu fischen. Solche Angel-Ausflüge bietet die Familie nämlich auch an. Und wenn man schon mal in Island ist, sollte man auch mal nen dicken Lachs angeln!

In naher Umgebung finden sich Caves, wunderschöne Wanderwege und auch zu den Wasserfällen Skógafoss und Seljalandsfoss sind es nur rund 30 Fahrminuten.

Wenn du auf der Suche nach einer ruhig gelegenen Unterkunft in Hvolsvöllur nahe der Ringstraße bist, solltest Du unbedingt bei Hekla Adventures* auf Vellir vorbeischauen.

Du liebst Islandpferde und willst Fohlen aus nächster Nähe sehen? Dann bist du erst Recht richtig auf der isländischen Farm.

Also wenn ich nochmal in Island bin, dann komme ich ganz bestimmt wieder. Das habe ich nicht nur Erla sondern auch Tina Turner & Dieter Bohlen (so hab ich die Pferde nach ihrer Frisur benannt), versprochen.

Informationen zur Unterkunft:

Hekla Adventures, Völlur 2, 861 Hvolsvöllur, Island

hekla-adventures-island-1


* Dieser Blogpost ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Hekla Adventures entstanden. Alles hier niedergeschriebene entspricht meiner eigenen, ehrlichen Meinung. Der Post enthält außerdem einen Affiliate-Link. 

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply