Bliss & Jaunt

Über bliss & jaunt

bliss & jaunt ist Dein Anlaufpunkt, wenn Dich das Fernweh packt, Du Inspiration suchst und mal wieder über beide Ohren lächeln möchtest. Dafür laufe ich für Dich mit offenen Augen durch die Welt und zeige Dir, dass in jedem noch so kleinen Winkel dieser Erde etwas Wundervolles zu finden ist. 

Begleitest Du mich auf meiner Reise?

bliss /blɪs/              (das) Glück

jaunt /dʒɔːnt/         einen Ausflug machen (= a short journey for pleasure)

Wieso heißt das Blog Bliss & Jaunt?

Bliss, wie ich finde, ist so ein wunderschönes englisches Wort und bedeutet zu deutsch : (das) Glück. Wollen wir nicht alle glücklich und zufrieden sein? Ich finde wir sollten alle im Leben glücklich und zufrieden sein!

(to) jaunt bedeutet einen Ausflug machen. Kleine Ausflüge sind etwas Wundervolles. Wie oft sitzen wir in unseren eigenen vier Wänden, drehen Däumchen und sehen schon wie die weiße Deckenfarbe langsam auf unseren Kopf krümelt. Kleine Wochenendtouren können deinen Tag verschönern und heben die Laune. Einfach mal einen Ausflug machen, vor die Tür gehen,…

Blissandjaunt_website_icon

© bliss & jaunt – Jill Witschorek

Eine Welle, weil sie das Symbol für das Leben und sein ständiges Auf und Ab ist.  Das Leben ist unvorhersehbar wie das Meer. Wellen überrollen dich, so wie Verlust, Traurigkeit, und Enttäuschung dich oft einfach mit dem Gesicht in die Gischt werfen. Jeden Tag sieht der Ozean anders aus: Mal dunkel, trüb und rau;  mal türkisblau und ganz ruhig. Vielleicht lässt man sich heute lieber auf den Wellen treiben, und schaut wo man strandet? Man akzeptiert wie es ist. Oder man lernt morgen auf ihr zu surfen? Man kann auch mal untertauchen.

Das Meer kann man nicht kontrollieren, genauso wenig wie das Leben, doch am Ende trägt es dich und führt dich sicher ans Ufer. Die Wellen tragen dich, man kann Spaß auf ihnen haben, wenn man ihnen nur mit offenen Armen begegnet.

Für mich ist es mit dem Reisen genauso. Ich weiß nie wer und was mir wo begegnet und jede Reise ist anders. Selbst wann man an den gleichen Ort zurückkehrt, es ist anders. Doch wenn man sich dann mal treiben lässt und still beobachtet, dann findet man sein Ufer. Das Meer beruhigt mich und macht mich glücklich, eben weil es mir immer wieder zeigt, wie schön es doch sein kann, egal wie die Beschaffenheit gerade ist.

Und das Kleeblatt? Das Kleeblatt ist ja der Inbegriff von Glück, so sagt man. Wenn wir genau hinsehen, unsere Augen offen halten, dann werden wir zu unserem eigenen Glücksritter. Glück liegt vor unserer Nase und wir sollten aufhören gezielt danach zu suchen. Das Glück ist immer bei dir, das Glück hast du in dir. Wir sollten träumen und wenn wir an diesen festhalten, werden wir mit Sicherheit positiv überrascht werden. Finde dein eigenes Kleeblatt, so wie ich! Finde deine Momente, in denen du platzen willst vor Glück!